Fechten in GRAZ

Bronzewochenende für GFU Fechter

Das letzte Wochenende stand ganz im Zeichen von zwei Meisterschaften:

........  Damit sicherten sich die "jungen Wilden" Gregor Janjic, David Knechtl, Leo Zölß und Jan Schuhmann (v.l.n.r.) eine nie erwartete Bronzemedaille.........

 

...ss....Lukas gewann damit seine erste Medaille in der Allgemeinen Klasse in Deutschland.

 

....und zum "Drüberstreuen" verteidigte Gio 2 Wochen zuvor ihren Titel als "Oberste fechtende Akademikerin Österreichs" in Wien. Lukas wurde dort im Herrendegen 3.

 

 

Hier gehts zum gesamten Bericht

 

 

GFU Nachwuchs mit 3 Stockerlplätzen beim Österreichischen Ranglistenturnier in Treibach

Traditionell traf man sich am letzten Wochenende zum Auer von Wels Cup im kärntnerischen Treibach.

Der GFU-Nachwuchs stellte mit 12 Startern wieder das größte Team in den Degenwettbewerben. Und auch in der Spitze zeigten wir erneut, dass wir zu den leistungsstärksten Nachwuchsvereinen in dieser Disziplin in Österreich zählen.

Ganz oben auf dem Podest landete David Knechtl im Herrendegen U14, der damit alle 3 bisherigen Ranglistenturniere gewann und mit der Maximalpunktzahl von 150 die Österreichische Rangliste souverän anführt............    hier gehts zum gesamten Bericht

GFU-Fechterin Gloria Wolkerstorfer 6. mit Team Österreich bei der Junioren-Europameisterschaft in Novi Sad

 

Foto: (v.l.n.r.) Gloria Wolkerstorfer (GFU), Elisabeth Pinggera (Dornbirn), Luise Elmer (Linz), Paula Schmidl (Linz)

 

Hier gehts zum gesamten Bericht

Alena Trolp und David Knechtl von der GFU gewinnen österreichisches Ranglistenturnier in Mödling

Es war mal wieder ein schöner Ausflug der GFU-Familie (und ein ebenso erfolgreicher) zum U12/U14 Ranglistenturnier nach Mödling.

Von den 4 Wettbewerben im Damen- und Herrendegen U12/U14 gewann die Grazer Fechtunion 2: David Knechtl siegte erwartungsgemäß -dieses Mal ohne Niederlage- im Herrendegen U14 und verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr. War dieser Sieg erwartet, so schaffte die 10jährige Alena Trolp, die erst "seit 1 1/2 Jahren weiß, was ein Degen ist", am Ende in sehr souveräner Manier sensationell den Sieg im U12 -Bewerb Damendegen.

Hier gehts zum gesamten Bericht

 

 

Wenn die Vergangenheit ans Herz geht

 

In diesem September feiert die Grazer Fechtunion ihren 2. Geburtstag. Wir hatten eine sehr erfolgreiche erste Saison 2014/15 und auch im zweiten Jahr läuft es rund: Gloria Wolkerstorfer hat sich als einzige Steirerin nach 2015 auch heuer wieder für die U20-EM und –WM qualifiziert. Für das zweite österreichische Ranglistenturnier U12/U14 nächste Woche in Mödling hat die GFU 14(!!) FechterInnen gemeldet. Wenn alle gesund bleiben, stellen wir damit das größte Starterfeld ALLER Waffen in Mödling.

 

Die Gründe für die Bildung des neuen Vereins waren extrem unerfreulich. Neider, Intriganten und Denunzianten aus 2 Vereinen hatten zum Ziel, sie aus dem Fechtsport in Österreich zu vertreiben.

 

Dass Ihre Freunde von der GFU in der Einschätzung Ihrer Person und Ihres Charakters richtig lagen, zeigt folgender Brief, den Lissy diese Woche NACH 19 JAHREN bekam und den wir nachfolgend mit Ihrer Genehmigung veröffentlichen wollen.

 

Zur Erklärung: Lissy war von 1995-1997 Leiterin des sportartübergreifenden Teilinternats am Olympiastützpunkt Bonn (Bonner Talentschule -BTS-) tätig und betreute in dieser Zeit zahlreiche Kinder (u.a. auch den späteren Europameister im Herrenflorettfechten Simon Senft)

 

Nun erhielt sie einen Brief ihrer inzwischen 32jährigen ehemaligen Schülerin Sabine Wilbertz, der ihr doch sehr „ans Herz ging“!

 

 

Hallo Lissy,
ich bin durch Zufall auf deine E-Mail Adresse gekommen und dachte mir dann ich melde mich mal bei Dir.

Ich hoffe du kannst Dich noch an mich erinnern, bzw. vielleicht habe ich ja doch bleibenden Eindruck hinterlassen. Ich war eines der ersten Mädchen in der BTS in Bonn (kleine Blonde Florettfechterin).

Mittlerweile bin ich auch schon 32 Jahre alt/jung. Ich habe nach dem Abitur eine Banklehre absolviert und anschließend bei der Bankakademie ein Studium abgeschlossen. Seit knapp zwei Jahren bin ich verheiratet und wohne mit meinem Mann zwischen Bonn und Köln.

Warum ich Dir schreibe hat eigentlich einen ganz einfachen Grund. Ich wollte dir auf diesem Wege einfach mal Danke sagen.

Ich denke das tolle Zusammenspiel zwischen meinen Eltern hier besonders meiner Mama und Dir war für mich das beste Erziehungskonzept in diesen Lebensjahren. Ich denke gerade Du hast einen ganz wichtigen Anteil an meinem beruflichen aber auch privaten Erfolg.

Vielleicht sieht man sich ja mal wieder,

Ganz liebe Grüße aus Bonn

Sabine Kehlenbach ….. damals noch Wilbertz :-)

Diese Zeilen sind eine Bestätigung für Lissys Verständnis von Sport: Es geht nicht um das Zählen von Medaillen und Teilnahmen an Europa- und Weltmeisterschaften sondern darum, Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg ins Leben positiv zu fördern zu begleiten und Ihnen eine unvergessliche Zeit „mit der Klinge“ zu bieten!

Neue Filze in den Degen!
Jetzt erkennen wir unsere Degen immer gleich auf den ersten Blick!

Gloria Wolkerstorfer schafft EM- und WM-Quali

 

Am Abschlusstag für die Qualifikation zur U20 Europa- und Weltmeisterschaft schaffte die 19jährige GFU-Fechterin Gloria Wolkerstorfer die Qualifikation für beide Titelkämpfe, die im März in Novi Sad (EM) und im April in Bourges (WM) stattfinden werden.

Im spanischen Burgos begann die Physikstudentin aus dem Talente-Team Steiermark furios mit 4 Siegen und 2 knappen 4-5 Niederlagen. Obwohl sie dann im ersten KO-Gefecht knapp gegen die Amerikanerin Komar verlor, reichte ihr dieses Ergebnis zur Quali, da es auch ihre Mitkonkurrentinnen an diesem Tag nicht besser machten.

 

Gloria ist damit wie im Vorjahr die einzige Steirerin, die die Quali für die internationalen U20-Titelkämpfe geschafft hat. Vielleicht gelingt ihr ja mit dem österreichischen Team wieder eine TOP10 Platzierung bei der WM (und dieses Mal auch EM) sowie eine Verbesserung ihres Einzelresultates von 2015.

unsere Sponsoren:

Die Chicas melden sich mal wieder

 

Es war ein Wochenende der Vorentscheidungen: Im Herren- und Damendegen standen die vorletzten  Weltcup-Turniere vor der Nominierung zur Junioreneuropa- und Weltmeisterschaft auf dem Programm, die Damen im französischen Dijon, die Herren in Basel......

 

Hier gehts zum gesamten Bericht

Liebe Mitglieder der Grazer Fechtunion,

 

traditionellerweise gibt es ja zu Neujahr  Ansprachen wichtiger (oder auch weniger wichtiger) Menschen. Traditionellerweise erscheint auch zum Ende des alten Jahres immer der Bericht des Präsidenten des Österreichischen Fechtverbandes, Herrn Mareich, zur vergangen Saison 2014/15, den Ihr auch vollständig der Anlage entnehmen könnt.

 

Ich möchte diesen Bericht zum Anlass nehmen, Euch nach unserem wunderschönen Cup Noel vor Weihnachten auf das kommende Jahr 2016 einzustimmen.........

 
OEFV-Jahresbericht 2014-15.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

Fechten Graz              Graz Fechten

herzlichen Dank unserem

Gold Sponsor:

Ausgabe 3.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

Fa. Hubert Auer begleitet die Kinder und Jugendlichen der Grazer Fechtunion auf Ihren neuen Wegen! Wir bedanken uns recht herzlich und freuen uns weiterhin auf gute Zusammenarbeit!

alle Berichte findest du bri den Turnier und Wettkampfberichten oder in der CHRONIK

Info:

schnuppern beim GFU

für Neugierige........

 

kostenlos und unverbindlich immer Montags und Mittwochs ab 1645 Uhr

 

klick hier

Empfehlen Sie diese Seite auf: